top of page

Ablandiger Wind

Ablandige Winde sind solche, die vom Land aus in Richtung Wasser wehen, weshalb sie oft auch als "Landwind" bezeichnet werden. Dieses Phänomen tritt in erster Linie in Küstengebieten auf und ist charakterisiert durch eine stabilere und ruhigere Strömung im Vergleich zu auflandigen Winden, die vom Wasser in Richtung Land wehen. Gleichzeitig bergen ablandige Winde auch Risiken. Da diese Winde das Schiff vom Land weg und auf das offene Wasser treiben können, besteht die Gefahr, dass ein Boot oder Schiff vom Kurs abkommt und sich in potenziell gefährliche Situationen begibt. In extremen Fällen kann ein starker ablandiger Wind ein Boot so weit aufs offene Meer treiben, dass eine sichere Rückkehr schwierig wird. Für Wassersportler, wie Windsurfer oder Kiteboarder, sind ablandige Winde ebenfalls relevant. Diese Athleten müssen besonders vorsichtig sein, da sie schnell vom Ufer weggetragen werden können. Daher ist es ratsam, Sicherheitsmaßnahmen zu treffen und die Wetterbedingungen sorgfältig zu überwachen, um sicherzustellen, dass sie nicht in gefährliche Situationen geraten.

bottom of page