top of page

Boots[T]raum Blog

Ohne Führerschein. Kann man machen. Muss man aber nicht.

Fahren ohne Führerschein

Grundsätzlich: In Deutschland ist es möglich, Boote auch ohne Bootsführerschein zu fahren.

Folgende Grenzen gibt es jedoch zu beachten, bevor ein Sportbootführerschein vorgeschrieben ist:


a) Kraft. Motorleistung. Power.

Auf Binnengewässern oder den Binnenschifffahrtsstraßen ist lediglich das fahren von Booten mit weniger als 15 PS Motorleistung ohne Führerschein erlaubt.

b) Länge. Größe. Maß.

Die maximale Länge des Bootes (im Binnenbereich) beträgt 20 Meter.


Blaues Tretboot führerscheinfrei


Segelboote ohne Motor dürfen immer ohne Führerschein gefahren werden. Sobald das Segelboot über einen Motor von mehr als 15 PS verfügt, wird ein Bootsführerschein benötigt.


Die 15-PS Grenze gilt wiederum nicht auf dem Rhein oder dem Bodensee. Teile der Spree-Oder-Wasserstraße dürfen ohne Führerschein überhaupt nicht befahren werden. Auf dem Rhein z.B. darf man ohne Bootsführerschein nur bis 5 PS und auf dem Bodensee bis 6 PS fahren. Na dann lieber nichts zu Weihnachten - oder eben einen Sportbootsführerschein. Einfach machen.


In Gewässern der einzelnen Länder können abweichende Regeln gelten.

PS: Auf Seeschifffahrtsstraßen ist die Länge des Bootes nicht relevant. Hier wird die Grenze bei der Antriebsleistung gezogen. Heißt: Fahren eines Sportbootes ohne Führerschein ist erlaubt, wenn das Boot nicht über mehr als 15 PS Antriebsleistung verfügt.


Wer nicht hören will, muss fühlen.

Strafen.

Wer ohne gültigen Bootsführerschein fährt und gegen die Regeln verstößt, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Die Höhe hängt vom jeweiligen Verstoß ab. Dies gilt sowohl für Binnen- als auch für Seeschifffahrtsstraßen. Fahren ohne Führerschein auf Binnenschifffahrtsstraßen wird zwischen 250 Euro und 5.000 Euro bestraft!

Bußgelder können jedoch auch Kapitäne mit dem Sportbootführerschein treffen.

Wer später bremst, ist länger schnell.

Die Strafe für z.B. überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit liegt zwischen 250 Euro bis zu 1.500 Euro. Missachtung der 0,5-Promillegrenze kostet zwischen 350 Euro und 2.500 Euro.


Kurzum.

Mach´ den Führerschein. Lerne mit einem Motorboot umzugehen. Verbessere deine Fähigkeiten. Bekomm´ ein Gefühl fürs Boot. Be a Captain. Jetzt. Do it.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page